POL-BO: So nicht! Viel zu schnell und ohne Führerschein verunglückt | Pressemitteilung Polizei Bochum 
News aus Herne und Umgebung

POL-BO: So nicht! Viel zu schnell und ohne Führerschein verunglückt | Pressemitteilung Polizei Bochum


News HerneHerne (ots) - Offenbar einer Polizeikontrolle entziehen wollte sich am 5. Februar ein 19-jähriger Mann aus Recklinghausen. Während der Streifenfahrt bemerkten Polizisten der Herner Wache gegen 1 Uhr ein Auto auf der Rückseite des Schloss-Strünkede-Parks. Plötzlich bog der Recklinghäuser von der Bahnhofstaße bei Rot in die Roonstraße ein und raste in Richtung Horsthauser Straße - mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit. Auch in der nun beginnenden 30-er Zone hielt der Mann das Tempo aufrecht. In Höhe des Fußgängerüberweges am dortigen Autohaus kam er ins Schleudern. Doch schon kurz nach der Kreuzung Roonstraße/Werderstraße war die lebensgefährliche Raserei zu Ende: Nach Passieren der dortigen Querungshilfe für Fußgänger kollidierte der 19-Jährige zunächst mit dem rechten Bordstein. Als er einen in gleicher Richtung fahrenden Pkw auch noch überholen wollte, stieß er mit den Rädern zunächst gegen die Bordsteinkante des nördlichen Gehwegs und dann mit dem Auto gegen ein Treppengeländer. Hier "knallte" das Fahrzeug gegen die ansteigende Böschung, richtete sich auf, schleuderte gegen ein weiteres Geländer und blieb dort auf dem Autodach in Richtung Bahnhofstraße liegen. Wie durch ein Wunder konnte der Recklinghäuser den Wagen selbstständig verlassen und wurde anschließend einem Krankenhaus zugeführt. Vorher gab er aber noch an, keinen Führerschein für sein "nun schrottreifes" Auto zu haben. Die Beamten schätzen den Sachschaden auf 9.000 Euro. Das Tiefbauamt der Stadt Herne reinigte die Fahrbahn und beseitigte weitere Schäden. Während der Unfallaufnahme bis gegen 4 Uhr morgens war die Roonstraße zwischen Werder- und Horsthauser Straße gesperrt. Die Ermittlungen des Bochumer Verkehrskommissariates dauern an.
Rückfragen bitte an:



Polizei Bochum / Pressestelle

Thomas Kaster

Telefon: 0234 909 1025

E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de

https://www.polizei.nrw.de/bochum/
Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell
Themen in dieser Meldung
Herne
Quelle: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11530.rss2

Zurück zur Übersicht




Zahlen & Fakten: Stadtname:
Herne

Bundesland:
Nordrhein-Westfalen

Regierungsbezirk:
Arnsberg

Landkreis:
Kreisfreie Stadt

Höhe:
65 m ü. NN

Fläche:
51,41 km²

Einwohner:
165.632

Autokennzeichen:
HER

Vorwahl:
02323 und 02325

Gemeinde-
schlüssel:

05 9 16 000



Firmenverzeichnis für Herne im Stadtportal für Herne